Fernnähe

Fernnähe gesucht: An alle die, denen Erfahrungen, Gedanken und Empfindungen von und über „Fernnähe“ nicht fremd sind!

Im Rahmen meiner Diplomarbeit (im Studium der Produktgestaltung an der HfG Offenbach) befasse ich mich intensiv mit dem Begriff der „Fernnähe“. Ausgehend von dem Assoziationsfeld, das sich hierzu einstellt und das immer mehr auch (medien)technologisch überformt wird, möchte ich zu Raumentwicklungen und Raumbildungen finden, in denen sich das Lebensgefühl, mit der Welt in vielfältiger Weise in einer Fern-Nah-Beziehung zu stehen, widerspiegelt.
Vor diesem Hintergrund bin ich neugierig, zu erfahren, was Ihr/Sie mit dem Begriff der „Fernnähe“ verbinden?

Wird mit diesem Oxymoron (einer Sprachfigur, die aus zwei gegensätzlichen, sich ausschließenden Begriffen gebildet wird) etwas sehr Wesentliches angestossen, das – so meine Vermutung – nicht nur in Ausnahmesituationen, sondern auch im Alltag mit reichen persönlichen Erfahrungen ausgestattet ist?

War der Mensch vielleicht immer schon in herausragender Weise befähigt, ja macht es ihn gar aus, „Fernnähe“ herzustellen – auch jenseits technischer Hilfsmittel ?

Gibt es gute Gründe, dem Erleben, dem Durchdenken und vielleicht auch der Gestaltung des Fernnahen in unserer Zeit besondere Aufmerksamkeit zu schenken?

Ich freue mich auf Assoziationen, aber ebenso auf weitere Fragen, die sich zum Phänomen der Fernnähe einstellen und die mithelfen können, das kreative Potenzial in der gegenseitigen Aufhebung von Distanz und Nähe produktiv zu machen.
Annalena Kluge

Alle Beiträge die an fernnaehe@klugedesign.de gesendet werden und dessen Autoren mir eine Erlaubnis zur Veröffentlichung erteilen, sowie im Rahmen des Blogs verfasste und themenbezogene Kommentare, werden als Grundlage für einen übergreifenden Diskurs im Rahmen des Blogs fernnaehe.wordpress.com veröffentlicht.

Advertisements

3 Kommentare

  1. Christa Bisenius · · Antwort

    Fernnähe

    Oxymoron?
    Paradoxon?
    Antinomie?

    Fern und Nah sind gegensätzliche Begriffe. Dennoch kann das Ferne so nah und das Nahe so fern sein, dass nicht mehr unterscheidbar scheint, ob fern nah oder nah fern ist.. Die Änderung der Referenzsysteme, der Perspektiven verändert die Relation zwischen den Begriffen. Deren Gegensätzlichkeit scheint zu verschwinden. Also entsteht ein neuer Kosmos, die Fernnähe.
    Ferne und Nähe in einem Wort zusammenzufassen, folgt konsequent einer eigenen Logik, einem Gedankenexperiment, in dem der scheinbare Widerspruch der beiden Begriffe aufgelöst wird.

    Près a distance – übersetzt heisst das etwa – in der Nähe der Ferne ?
    Remote close – vielleicht entfernte Nähe ?

    Welcher topologische Raum umgibt die Fernnähe? Vielleicht die Unendlichkeit? Die offene Menge?
    Das Teleskop, mit dem ich das weit Entfernte einer nahen Betrachtung unterziehe ( Tele (Ferne) und skopein (beobachten) , scheint mir das älteste Instrument zu sein, das den Gebrauch des Begriffs der Fernnähe erlaubt. Dass es heute ganz selbstverständlich möglich ist, im gemütlichen Winkel sitzend, den „Arsch der Welt“ via Webcam zu durchwandern, erübrigt möglicherweise Weise, dass Sehnsucht nach Ferne entsteht. Verschwindet die emotionale Tiefe der Begriffe Nähe und Ferne mit den neuen Technologien, den Webcams, den Street Views, den Handys?

    Christa Bisenius – Lebenskünstlerin

  2. -menschen, die mich gleichzeitig anziiehen und abstossen (zB klaus kinsky), empfinde ich als fernnah

    – die faehigkeit, die beduerfnisse anderer (nahestehender) auf weite entfernung zu spueren (mutter spuert, dass mit der tochter im ausland etwas nicht ok ist)

    – die faehigkeit, gleichzeitig eine mikro- und makroperspektive einzunehmen, zB bei der analyse sozialer probleme

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s